Praxis

 für Familien- Einzel- und Paartherapie   in Dresden-Blasewitz
       

Selbsterfahrungstherapie nach Keil®
 
Die Bezeichnung "katathym" soll deutlich machen, dass die Vorstellungen
aus dem Gefühl heraus kommen und nicht willentlich gesteuert werden.

Grundsätzlich umfasst dies alle Sinnesmodalitäten für den Klienten, die
sich in Handlungsvollzügen von Tagtraumcharakter entfalten. Für den
Klienten kommen auf der Bildebene der Tagträume, neben seiner aktuellen
Befindlichkeit auch seine Charaktereigenschaften, Motive, unbewussten
Konflikte - auch Schatten genannt, inneren Figuren realsymbolisch zum
Ausdruck.

Innerhalb der Selbsterfahrungstherapie nach Keil® verwende ich das
tiefenpsychologisch fundierte Verfahren der Katathym-Imaginativen
Psychotherapie, jedoch mit Erweiterung der Vorstellung früherer Leben.

 

 

Der Vorteil der Projektionsfläche "frühere Leben" besteht darin, dass kaum Interpretationen nötig
sind, denn die meisten Bilder sprechen für sich. Die klassischen Motive von Prof. Leuner kommen
in den Anfangssitzungen vor und werden fortführend durch die Weltanschauung der Wiedergeburt
ergänzt. Für das therapeutische Ergebnis spielt dies keine Rolle, egal welche Weltanschauung der
einzelne Klient für sich bestimmt hat. Der Sinn der Selbsterfahrungstherapie nach Keil® bedeutet
nicht, dass es hier um historische Forschungen und Ursachenfindung in früheren Leben geht.
Ursachen finden sich immer und überall. Die Vorstellung früherer Leben dient der Therapieform als
ein spezielles universelles technisches Mittel, um Unsichtbares sichtbar zu machen.

Egal an welchem Punkt Ihres Lebens Sie g
erade stehen, so freue ich mich, Sie hier hindurch zu
begleiten. Eine Bereicherung und tiefgreifende Ergänzung für Ihr gesamtes Leben.

 

     Psychotherapeutische    Kretschmerstr. 10    Telefon (Praxis) E-Mail -- Adresse:  
     Heilpraktikerin Ursula Ines Keil    01309 Dresden    0351 / 3129312   ines.keil @web.de